Temperaturbereiche für Orchideen

Temperaturbereiche für Orchideen

Orchideen werden gemäß ihrer Temperaturansprüche in folgende Kategorien eingeteilt:

wärmeliebend
  • im Sommer ca. 20°C bis max. 30°C, nachts max. 16°C
  • im Winter mind. 20°C, nachts mind. 16°C
  • Nachtabsenkung der Temperatur um mind. 4°C 
  • keine Ruhephase
  • Sommerquartier im Freien nicht empfehlenswert (zu tiefe Nachttemperaturen)
  • Phalaenopsis
  • Ascocentrum
  • Dendrobium
  • Encyclia
  • Epidendrum
  • Oncidium
  • Paphiopedilum
  • Vanda
temperiert
  • im Sommer ca. 20°C bis max. 30°C, nachts mind. 10°C
  • im Winter mind. 18°C, nachts 10°C bis 16°C
  • Ruhephase im Winter (bei eher kühl zu haltenden Arten) bei ca. 15°C
  • Sommerquartier im Freien je nach Temperaturen etwa von Mai bis September
  • Beallara
  • Brassia
  • Bulbophyllum
  • Burrageara
  • Cattleya
  • Dendrobium
  • Encyclia
  • Epidendrum
  • Masdevallia
  • Paphiopedilum
  • Vanda
kühl zu kultivierend
  • im Sommer ca. 20°C bis max. 28°C, nachts mind. 10°C
  • im Winter mind. 18°C, nachts 10°C bis 12°C
  • Ruhephase im Winter bei 12°C bis 16°C, teilweise ganz ohne Gießen
  • Sommerquartier im Freien je nach Temperaturen etwa von Mai bis September
  • Coelogyne
  • Masdevallia
  • Oncidium

__Google_Banner__ 

Die hier aufgelisteten Arten und Gattungen sollen nur einen Anhaltspunkt bieten. Die meisten der heute erhältlichen Züchtungen sind relativ anpassungsfähig, was die Temperaturbedingung betrifft. Erkundigen Sie sich am besten beim Erwerb, welche Kulturansprüche die Orchidee stellt.

Erfahrene Orchideenhalter können bereits anhand des Erscheinungsbildes einer Orchidee auf deren Temperaturbedürfnisse schliessen. Sukkulente Blätter oder Bulben weisen auf eine gewisse Toleranz hinsichtlich Trockenheit hin. Wo solche Eingenschaften fehlen, ist damit zu rechnen, dass die Orchidee eine stetige Wasserversorgung bzw. hohe Luftfeuchte erwartet.