Tipps zur Urlaubszeit

Tipps zur Urlaubszeit

Sie verreisen und Ihre Orchideen bleiben daheim. Was sollten Sie dabei beachten?

Phalaenopsis und deren Verwandte halten längere Zeit ohne Wassergabe aus. Tauchen Sie die Orchideen ausgiebig vor Ihrer Abreise. Dann überstehen die Pflanzen auch mal drei Wochen Trockenheit unbeschadet.

Vanda sollten Sie möglichst in den Garten oder auf die Terrasse hängen, ein sonnengeschütztes Plätzchen in einem Baum ist ideal. Wenn Sie diese Möglichkeit nicht haben, könnten Sie die Orchidee bei längerer Abwesenheit in Pflege geben.

Alle Orchideen, die Sie im Sommer draußen stehen haben, vertragen längere Trockenphasen. Die nächtliche Luftfeuchte wirkt hier als Wasserspender. Nur bei extrem heißen und trockenen Wetterphasen sollte extra gegossen werden.

__Google_Banner__

Wenn Ihre Orchideen nicht längere Zeit ohne Wasser auskommen, bringen Sie sie vielleicht auch zur Pflegeperson hin. So muss diese nicht täglich in Ihre Wohnung. Insbesondere Jungpflanzen und solche mit höherem Pflegeaufwand freuen sich über tägliche Beachtung.

Möchten Sie Orchideen aus dem Urlaub mitbringen? Naturentnahmen sind nicht erlaubt, sämtliche natürlich vorkommenden Orchideen stehen unter strengem Naturschutz. Beschränken Sie sich deshalb bitte auf Orchideen, die Sie bei einem Händler erwerben. Bei Einfuhr von Orchideen in die EU benötigen Sie neben dem Pflanzengesundheitszeugnis auch die entsprechende CITES-Genehmigung. Davon ausgenommen sind Orchideensetzlinge in Flaschen.

 

__Google_Banner__